• Informationen über ein maßgeschneidertes Training anfordern

Workshop Internationaler Handel nach dem Brexit

Ja, ich möchte mehr wissen Ja, ich möchte mehr wissen

Internationaler Handel nach dem Brexit

Beschreibung

Die Folgen des Brexit für die europäische Exporteure können kurz- wie langfristig erheblich sein. Derzeit besteht freier Warenverkehr zwischen der Europäischen Union (EU) und dem Vereinigten Königreich (UK). Nach dem Brexit kommen die verschiedensten Grenzformalitäten zur Anwendung. Digitale Ausfuhranmeldungen, Ausfuhrdokumente, zusätzliche Kontrollen von Veterinärprodukten, ob Einfuhrabgaben zu entrichten sind oder nicht… Vieles hängt von den Verhandlungen über die Einzelheiten der künftigen Beziehungen zwischen der EU und dem Vereinigten Königreich ab. In diesem Workshop beschäftigen wir uns mit den wichtigsten Zollfragen, mit denen sich EU-Exporteure und -Importeure (möglicherweise) auseinandersetzen müssen. Eine gute Vorbereitung ist die halbe Miete. Das beginnt heute.

Für wen

Diese Schulungen vor Ort sind für:
Mitarbeiter, die sich mit Zollangelegenheiten und internationalem Handel befassen oder damit betraut sind. In der Regel handelt es sich dabei um Mitarbeiter des Vertriebs, Assistenten für Zollanmeldungen, Anmelder und Mitarbeiter mit praktischer Erfahrung und einschlägiger Berufsqualifizierung.

*Diese Schulung dauert einen halben Tag.

Maßgeschneiderte Schulung für Ihr Unternehmen

Sie suchen eine Ausbildung zum Thema Zoll / internationaler Handel für ein betriebliches Projekt? Oder möchten Sie mit einem unserer Experten über die Schulungsmöglichkeiten für Ihre Organisation sprechen? Unsere Berater helfen Ihnen gerne weiter: academy@gaston-schul.com.