Phytosanitären oder Tierärztlichen Exportbescheinigung

Antrag auf Ausstellung einer phytosanitären oder tierärztlichen Exportbescheinigung

Exportieren Sie Pflanzen oder Tiere in ein Land außerhalb der Europäischen Union? In den meisten Fällen sind zusätzliche Dokumente für die Ausfuhr sowie Genehmigungen oder Inspektionen erforderlich. Für den Export von Zierpflanzen in solche Länder benötigen Sie beispielsweise ein Pflanzengesundheitszeugnis. Darin geben die nationalen Behörden an, dass die Pflanzen, Blumen oder Bäume, die Sie exportieren, gesund und frei von Krankheiten oder Pilzbefall sind. Ein Pflanzengesundheitszeugnis ist nicht immer erforderlich. Dies hängt von der/den Art(en) der Waren in Ihrer Sendung und dem Bestimmungsland ab. Das Bundesinstitut für Risikobewertung führt dazu eine Übersicht in einer Exportländerliste. Für den Export von lebenden Tiere oder tierischen Erzeugnissen ist häufig ein tierärztliches Gesundheitszeugnis vorgeschrieben. Dieses Zeugnis wird auf Grundlage von Kontrollen der zu versendenden Ware vor der Ausfuhr ausgestellt.

Die Zollspezialisten von Gaston Schul können Ihnen genau sagen, welche Zollformalitäten zu berücksichtigen sind, helfen Ihnen bei der Beantragung von Pflanzengesundheits- oder Veterinärzeugnissen und kümmern sich um die Ausfuhranmeldung. Wie gesagt, unser Motto lautet „Mit Sicherheit durch den Zoll“.

Phytosanitäre und veterinärmedizinische Kontrollen bei Importen von außerhalb der EU

Führen Sie Pflanzen, Gemüse, Obst oder Pflanzenmaterial oder lebende Tiere oder tierische Erzeugnisse in die Europäische Union ein? Die Behörde für Lebensmittel- und Verbrauchsgütersicherheit kontrolliert diese Tiere und Produkte bei der Einfuhr. Diese Kontrollen erfolgen in Zusammenarbeit mit dem Zoll. In den meisten Fällen finden die Kontrollen an der Grenze zur EU statt. Die Zollspezialisten von Gaston Schul kennen die Prozeduren bis ins Detail und unterstützen Sie, um eine reibungslose Einfuhr zu gewährleisten.